Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter

Bushido bedeutet wörtlich „Der Weg des Kriegers“. Es beschreibt die Tugenden und Werte eines Samurai, insbesondere auch die Treue und Loyalität gegenüber seinem Lehnsherren. Das Bushido wurde niemals niedergeschrieben, sondern ergab sich aus der japanischen Kultur und hatte unter anderem Einfluss auf die Kampfkünste der Samurai und damit auch auf Karate.

Mit geprägt wurde die Philosophie des Bushido vom Zen-Buddhismus. Die damals geforderte Treue und Loyalität gegenüber einer höheren Ordnung bis hin zur völligen Selbstaufgabe wurde und wird seit einiger Zeit, insbesondere in westlichen Kulturen, als nicht mehr als zeitgemäß angesehen. Vor dem Hintergrund eines sich in vielen Kulturen immer schneller vollziehenden Wertewandels, jedoch bekommt das Bushido eine völlig neue Bedeutung, indem es Treue als Treue und Wert zum Leben neu interpretiert.

Fünf Hauptforderungen des Bushido werden in vielen Karate-Dojos auch heute noch als Dojokun bei jeder Begrüßungszeremonie gesprochen.

  • Sei höflich und bescheiden.
  • Vervollkommene deinen Charakter.
  • Sei geduldig und beherrscht.
  • Sei gerecht und hilfsbereit.
  • Sei mutig.

Bushido und karate

Auch Karate beinhaltet, wie alle asiatischen Kampfkünste, den Grundsatz des lebensbegleitenden Weges (Do) als zentrales Element. Oberstes Ziel ist nicht Sieg oder Niederlage, sondern die Vervollkommnung deines Charakters. Als Karateka arbeitest du ein Leben lang daran sowohl deine Kampfkünste als auch deinen Charakter zu verbessern. Du begegnest deiner Umwelt mit Respekt und handelst verantwortungsvoll. Du bist aufmerksam, offen und tolerant und tust alles, um Auseinandersetzungen zu vermeiden. Kommt es dennoch zum Kampf, zeigst du Mut und Entschlossenheit.

Im Training muss dein Gehirn komplexe Bewegungsabläufe verinnerlichen und im Falle einer Kata für ewig abspeichern. Du benötigst schnelle Reflexe, ein sehr gutes Gleichgewichtsgefühl und eine möglichst gute inter- und intramuskuläre Koordination.

Karate hält deshalb nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist lange Zeit gesund und fit. Es gibt dir Selbstvertrauen und innere Ruhe und bewahrt so dich vor unüberlegten und falschen Entscheidungen. Karate ist deshalb, unabhängig vom Alter, ein wunderbarer Sport und hilft dir deinen Weg zu finden und zu gehen.

Du kannst es dir ein wenig wie die Evolution des Menschen vorstellen. Es war ein langer Weg vom Affe bis zum aufrecht gehenden Mensch. Auch dein Weg wird lang und sicher nicht immer einfach sein. Aber wenn du durchhältst und stetig an dir arbeitest, dann kann Karate dir helfen von Jahr zu Jahr ein wenig aufrechter durch dein Leben gehen.

Bushido
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Scroll to Top